Smart Cities

Skyline bei Nacht

Ein Begriff, der Pfad aufnimmt und immer präsenter wird. Digitalisierungsprozesse halten schon eine Weile Einzug in das private Umfeld der Bürger, schlagen dort Wurzeln und erobern nunmehr auch öffentliche Bereiche. Ein gutes Beispiel zeigt, Ämter haben damit begonnen, dass Bürger ihre Angelegenheiten weitestgehend vom heimischen PC aus regeln können.

Die permanente Nutzung des Smartphones, immer und überall, hat den Blick auf die Städte und deren Charakter verändert und lässt nun bestimmte Bereiche in den Vordergrund treten.

Dazu gehören Stadtentwicklungsstrukturen, die durch den Einsatz von Software und Technik dazu beitragen, effizienter zu arbeiten und ihren Anteil für mehr Nachhaltigkeit leisten. Vernetzung ist hier das entscheidende Stichwort. Kommunale Veränderungen gehen mittlerweile damit einher. Planungs- und Steuerungsprozesse werden miteinander verknüpft. Die Bürger der Stadt werden mit einbezogen und die Kommunikation und der Austausch untereinander nimmt neue Formen an. Digitale Informations- und Kommunikationssysteme können dabei helfen die städtischen Leistungen zu verbessern, Strukturen einfacher abzustimmen und Abläufe zu kontrollieren. Da gibt es kulturell-soziale Apps für die Eventplanung in Verbindung mit Informationen über Plätze, Sehenswürdigkeiten und Kulinarisches.

Aktuell führt die Zuwanderung in den Metropolen zu einem höheren Anpassungsbedarf, da mit steigender Anwohnerzahl die Herausforderungen aus ökonomischer und ökologischer Sicht ebenfalls zunehmen. Lösungen des digitalen Zeitalters bringen Verantwortliche und Bewohner in Themen wie Verkehr, Energie, Wohnen, Verwaltung und Umwelt aus dieser misslichen Lage. Es soll gelingen, die Bedingungen für Menschen und Industrie auf einem hohen Niveau zu halten und vor allem attraktiv zu bleiben.

Dazu kommt, dass Städte teilweise in einem Wettbewerb zueinanderstehen – gerade was die Lebensqualität, Nachhaltigkeit, Infrastruktur und die Mitgestaltungsmöglichkeiten und der barrierefreie Verwaltungsakt der Bürger betrifft.

Die Erweiterung, die Abfallwirtschaft mit einer App zu verknüpfen, kann eine Menge dazu beitragen, sich von andern Städten und Gemeinden abzuheben und eine weitere Erleichterung für die Anwohner zu bieten.

Verbinden Sie mit uns bestehende mit neuen Strukturen. Der Bedarf ist bereits vorhanden. Ein innovatives Konzept mit Blick in die Zukunft.